DE  ¦ EN
DIALOG BASIS
Head_Bürgerbeteiligung_Quelle:MLR

VDI 7000 Forum in Dresden zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
Staatsminister Dulig Antje Grobe | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI
VDI Technik im Dialog Dresden | Foto: VDI

Können wir in Deutschland noch Großprojekte realisieren? Angesichts der zahlreichen Beispiele von Infrastrukturvorhaben und Industrieprojekten, die aufgrund mangelnder Akzeptanz seitens der Öffentlichkeit nur mit hohem Aufwand und großer zeitlicher Verzögerung realisiert wurden, stehen die Vorhabenträger heute unter wachsendem kommunikativem Handlungsdruck. Der VDI arbeitet seit einigen Jahren an dieser Problematik und hat mit der neuen Richtlinie VDI 7000 ein Konzept entwickelt, das eine Eskalation von Konflikten im Genehmigungsverfahren verhindert und damit die Projekte in überschaubarer Zeit und mit definiertem Budget umsetzbar macht.

Im Rahmen der VDI Initiative "Infrastruktur für unsere Zukunft" wurde die VDI 7000 im Jahr 2015 veröffentlicht. Derzeit wird die Richtlinie in den Bundesländern den Vorhabenträgern, Verbänden, Kammern, Unternehmen, der Politik und der Verwaltung vorgestellt. So auch in Dresden. Am 28.10.2015 hatte der VDI zu einer Podiumsdiskussion geladen, zu der Herr Dr. Jens Walther, sächsischer VDI Landesvorsitzender, und Herr Dr. Volker Brennecke, VDI Düsseldorf, den Sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Herrn Martin Dulig begrüßen konnten.

Der Staatsminister unterstrich in seinem Impulsreferat die Notwendigkeit und das Ziel der sächsischen Staatsregierung, eine neue Dialogkultur zwischen Vorhabenträgern und der Öffentlichkeit als Ausdruck einer modernen, gelebten Demokratie zu befördern. "Ein

Großteil der Bevölkerung hat das Bedürfnis nach einem tieferen Verständnis, gerade für aufwendige Großvorhaben. Das gilt u.a. für Industrieansiedlungen, Unternehmenserweiterungen, für Straßenbauvorhaben, für Lärmschutzmaßnahmen an Bahngleisen oder das Einräumen von Flugzeiten. Die Kommunikation und der Austausch mit den jeweiligen Kommunen, Anwohnern, Landwirten und Unternehmen vor Ort sind unentbehrlich. Deshalb ist es an allen Beteiligten, den Weg des Miteinanders, des Dialoges und der gegenseitigen Wertschätzung weiter zu gehen." Dass sich dieser frühzeitige Dialog im Vorfeld der Genehmigungsverfahren lohnt, zeigten die positiven Beispiele aus der sich anschließenden Podiumsdiskussion. Reiner Zieschank, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Dresdner Verkehrsbetriebe und der DREWAG, berichtete von seinen Erfahrungen aus dem kommunalen Infrastrukturausbau. Herr Oliver Feix, Leiter Kommunikation der 50Hertz Transmission GmbH, berichtete über den erfolgreichen Bürgerdialog bei der Planung der Trasse Röhrsdorf-Remptendorf, die Windenergie-Unternehmen WSB und BOREAS über den Bau ihrer Windparks. Die Debatte, an der auch der Landesgeschäftsführer des BUND Sachsen, Herr Dr. David Greve, teilnahm, machte deutlich, dass eine neue Dialogkultur auch neue Kompetenzen auf allen Seiten bedarf. Das Konzept der VDI 7000 unterstützt die Akteure darin, Handlungsspielräume frühzeitig zu erarbeiten und tragfähige Lösungen kooperativ und im Konsens zu entwickeln. "Die VDI 7000 ist damit ein wichtiges Instrument für eine erfolgreiche Planung und Durchführung von Großvorhaben." unterstrich abschließend Dr. Walther.

Aktuell

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik: Arena II – Wandel der Städte und Gemeinden im digitalen Zeitalter – Smart Cities

Der 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung am 12.-14. Juni in Hamburg mit bis zu 1200 Teilneh...mehr Details

Internationaler Workshop: Smart Cities – Lever for sustainable urban development

Während des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik am 12.-14. Juni 2017 organisiert...mehr Details

Bürgerdialog fortgesetzt: Informationsveranstaltung zum Umbau der Stuttgarter Straße in Schwieberdingen

Der im letzten Jahr begonnene Bürgerdialog zur Grunderneuerung und Neugestaltung der Stuttgarter Str...mehr Details

Akteursbeteiligung Masterplan 100% Klimaschutz Stuttgart

Stuttgart, Klimaschutz, Masterplan, 100% Klimaschutz, Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt Stuttgart verpflichtet sich als eine von nunmehr 41 Kommunen bundesweit, ihre T...mehr Details

Mediation in Achern beendet: Runder Tisch erzielt Einigung

Achertalschule

Das Mediationsverfahren in Achern konnte den anstehenden Bürgerentscheid verhindern. Aufgabe von DIA...

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

Interne Weiterbildung „Mediation im öffentlichen Raum“

Von Dezember 2015 bis Oktober 2016 nahm ein Teil des Teams von DIALOG BASIS an der internen Weiterbi...mehr Details