DE  ¦ EN
DIALOG BASIS
5 Jahre KfW Progreamm | Foto: BMUB/Florian Gaertner
5 Jahre KfW Moderation Grobe | Foto: BMUB/Florian Gaertner
Moderation Grobe | Foto: BMUB/Florian Gaertner
Podium | Foto: BMUB/Florian Gaertner

Vom Gebäude zum Quartier - 5 Jahre KfW Programm "Energetische Stadtsanierung"

Vom Gebäude zum Quartier: Unter diesem Motto startete im Herbst 2011 das KfW-Programm Energetische Stadtsanierung, aus dem bis heute über 500 Quartiere Fördermittel für energetische Quartierkonzepte beantragt haben. Hierbei konnten vielfältige Erfahrungen bei der Erarbeitung und Umsetzung von Strategien für energieeffiziente Quartiere gesammelt werden.

Gestartet am 15. November 2011, soll knapp fünf Jahre später eine erste große Zwischenbilanz zum Stand der Programmumsetzung gezogen werden. Dazu fand am 21. und 22. Juni in Berlin der Kongress "Fünf Jahre KfW-Programm Energetische Stadtsanierung" statt.  

Am ersten Veranstaltungstag standen die bisherigen Zwischenergebnisse im Fokus. Dazu wurde eine politische Bilanz des Programms gezogen und Zwischenergebnisse aus bundesweit 63 Pilotprojekten präsentiert, die seit Mitte 2013 durch eine durch BMUB beauftragte Begleitforschung untersucht werden. Nach der Begrüßung durch Dr. Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gab es beispielsweise Fachvorträge zum zielgerichteten Fördern, der Energiewende im Quartier oder zum Wärmesektor als Herausforderung. Daneben fanden prominent besetzte Gesprächsrunden und Podien statt. So diskutierten z.B. Michael Groschek (Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen), Bernd Düsterdiek (Deutscher Städte- und Gemeindebund (DStGB), Axel Gedaschko (Präsident des Bundesverband deutscher Wohnung- und Immobilienunternehmen e.V.), Dr. Kai Warnecke (Geschäftsführer Haus & Grund), Michael Wübbels (stev. Geschäftsführer Verband kommunaler Unternehmen e.V.), Burkhard Drescher (Geschäftsführer Innovation City Management GmBH) und Barbara Ettinger-Brinckmann (Präsidentin Bundesarchitektenkammer) das Quartier als Schlüssel zur Gestaltung der Wärmewende. 

Ziel des zweiten Veranstaltungstages war es, die Diskussion zur Umsetzung des Quartiersansatzes in fachlichen Foren zu Einzelthemen zu vertiefen. Dieser wurde von Gunther Adler, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eröffnet. Anschließend sollte ein Blick über den Tellerrand gewährt werden. 

Die Teilnehmenden hatten hier die Möglichkeit, Modelle für die Finanzierung, Strategien zur Aktivierung von Einzeleigentümern und Strategien zur Verknüpfung von Quartier - Stadt - Region zu diskutieren. Zudem sollten am zweiten Veranstaltungstag Einblicke in Quartiersinitiativen aus dem europäischen Ausland (Litauen und Frankreich als Beispiele) einen Blick über den Tellerrand hinaus bieten. 

Der Kongress richtete sich an Kommunen (Kommunalpolitik und Verwaltung), Länder, Verbände, Wissenschaft und weitere Fachleute.

Dr. Antje Grobe von DIALOG BASIS übernahm an beiden Veranstaltungstagen die Hauptmoderation. 

Highlights

Bürgerhospital/ AWS: Bürgerwerktstatt „Neue Mitte für den Norden“

Buergerhospital_DIALOGBASIS

Aufgrund der Verlagerung des Klinikbetriebs vom Bürgerhospital auf andere städtische Klinikstandorte...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog Stuttgart:Erfolgreich im Dialog mit der VDI 7000

VDI_TiD_GiselaErler_DIALOGBASIS

An Dialogen im Vorfeld von Großprojekten kommt man seit Stuttgart 21 nicht mehr vorbei. Mit hochkarä...

Modulare Stadtteilassistenz am Stöckach: Rückblick 2015

Modulare_Stadtteilassistenz_DIALOGBASIS

Seit Mai 2015 unterstützt DIALOG BASIS als „Modulare Stadtteilassistenz“ das Amt für Stadtplanung un...mehr Details

Podiumsdiskussion zur Bürgerbeteiligung: DIALOG BASIS berichtet von Erfolgen in Stuttgart-Ost

Der Ortsverband Stuttgart-Osten der Grünen lud am 22. November 2016 zur Veranstaltung „Bürgerbeteili...mehr Details

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

Infoveranstaltung zum Ausbau der B292

Infoveranstaltung_B292_Planwand_DIALOG_BASIS

Die B 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt soll 3-streifig ausgebaut werden. Durch zu enge Kurvenrad...

dena Energieeffizienzkonferenz 2015

dena_Energieeffizienzkonferenz_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 16. und 17. November fand in Berlin der dena Energieeffezienzkongress 2015 statt. Der dena-Kongre...

800 Bäume für den Klimaschutz: Wir unterstützen Plant-for-the-Planet!

Plant_for_the_Planet_Baumspende_Grobe_Dialog_Basis

Ziel der Initiative Plant-for-the-Planet ist es, auf der ganzen Welt Bäume zu pflanzen, um so die Kl...

Podiumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheid zur Zukunft der Windenergie in Neu-Anspach

BFEH Fotograf Grün

Neu-Anspach diskutierte im Vorfeld des Bürgerentscheids am 18. September 2016 über die Fortführung d...mehr Details

Richtlinie VDI 7000 wird in der Mainzer Staatskanzlei diskutiert

VDI_TiD_Mainz_DIALOGBASIS

In die Mainzer Staatskanzlei hatte der VDI Mitte Dezember zu einem Forum über frühe Öffentlichkeitsb...

VDI 7000 Technik im Dialog: Mecklenburg-Vorpommern diskutiert frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten

Großprojekte lassen sich heute nicht mehr gegen die Öffentlichkeit durchsetzen. Projekte können schn...

Solarkataster - Hessens Sonne nutzen

BFEH Fotograf Grün

Am 11. Oktober trafen sich an der TU Darmstadt ca. 70 Expertinnen und Experten, um sich über das neu...mehr Details

Faktencheck Wasserkraft

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog: Nordrhein-Westfalen diskutiert über Best-Practice in der Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist im Vergleich zu anderen Bundesländer besonders eng besiedelt. Umso wichtiger...

Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen"

Klimaanpassung_Kommunen_Gießen_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 04.11.2015 fand in Gießen das Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen" statt, bei d...

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

VDI 7000 Technik im Dialog: Hessen fördert den Dialog bei Infrastrukturprojekten

VDI_TiD_Frankfurt_Minister_AlWazir_DIALOGBASIS

Industrie- und Infrastrukturprojekte werden immer häufiger im direkten Dialog mit der Öffentlichkeit...

Akteursbeteiligung Masterplan 100% Klimaschutz Stuttgart

Stuttgart, Klimaschutz, Masterplan, 100% Klimaschutz, Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt Stuttgart verpflichtet sich als eine von nunmehr 41 Kommunen bundesweit, ihre T...mehr Details

Faktencheck Wasserkraft

BFEH_Faktencheck_Wasserkraft_DIALOGBASIS

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...

Auftaktveranstaltung Beteiligungsprozess Villa Berg

VillaBerg_Auftakt_FritzKuhn_DIALOGBASIS

Am 20. Juli 2016 gab Oberbürgermeister Fritz Kuhn den offiziellen Startschuss für die Bürgerbeteilig...

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details

2. Energie- und Klimaschutztag Bensheim

2_Klimaschutztag_Bensheim_DIALOGBASIS

Gemeinsam mit der hessischen Umweltministerin Prisma Hinz und dem Fernsehjournalist und Autor Franz ...

Workshop zum Fachkräftemangel im Landkreis Böblingen

Logo_LRA_Boeblingen

Laut IHK-Fachkräftemonitor ist in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2030 mit einem erheblichen Fachkräf...

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

BFEH Fotograf Grün

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...