DE  ¦ EN
DIALOG BASIS
| Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Tunnelblick | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Solardach | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Nachhaltigkeit | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Hochwasser Köln | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Hochspannung | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Ernährung | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Mobilität | Foto: Max Klose DIALOG BASIS

Interne Dialoge

In der komplexer werdenden Welt von Organisationen ist eine gute Umfeld-Analyse von Märkten, Regulationsprozessen, gesellschaftlichen Akteuren und deren Zielsetzungen und Kommunikationsmustern eine wichtige Voraussetzung. Hierzu bietet DIALOG BASIS für Unternehmen und öffentliche Akteure interne Dialoge an, die dabei helfen, einen strukturierten Blick auf Technologiethemengesellschaftliche Kernfragen oder wichtige Zukunftstrends und deren Auswirkungen auf das eigene Organisationsumfeld zu werfen. Interne Dialoge können Entscheidungs- und Strategieprozesse wirksam unterstützen. 

INTERNE DIALOGE FÜR ORGANISATIONEN

Breite Entwicklungen wie PartizipationstrendsKlimawandel oder Auswirkungen der alternden Gesellschaft fallen jedoch selten in das Gebiet einer einzelnen Abteilung oder Geschäftseinheit. Hier ermöglichen strukturierte, interne Dialoge es, verschiedene Querdimensionen innerhalb einer Organisation übergreifend und lösungsorientiert zu betrachten. Dabei dienen interne Dialogveranstaltungen als wichtige Foren für den Austausch von Information und Erfahrungen über Stakeholder Relations und als gemeinsame Lernplattform.

ORGANISATIONS-ÜBERGREIFENDE DIALOGE / BRANCHEN-DIALOGE

Neben abteilungsübergreifenden, organisationsinternen Dialogen für öffentliche Organisationen, NGOs oder Unternehmen bieten dialogische Ansätze die Möglichkeit, ein gemeinsames Verständnis über gesellschaftliche Entwicklungen organisationsübergreifend zu verfolgen. Durch solche Dialoge können sich Verbands- oder Branchenmitglieder proaktiv auf rasche Änderungen vorbereiten und Kommunikationsstrategien abstimmen. Gerade für die Entwicklung proaktiver Ansätze im Bereich von Risikothemen (Risk Governance) oder für die Planung von Bürgerbeteiligung sind interne Dialoge eine gute Möglichkeit, Strategien gemeinsam aufzubauen. 

Das Team von DIALOG BASIS verfügt über breite Expertise in der Bearbeitung von Fragestellungen, die gesellschaftliche Entwicklungen in die Praxis von öffentlichen Organisationen und Unternehmen spiegeln: 

  • Wie werden Technologiethemen oder Zukunftsthemen in der Öffentlichkeit und intern in der Organisation wahrgenommen?
  • Welche Handlungsoptionen entstehen dadurch für die Organisation oder den Zusammenschluss mehrerer Organisationen? 
  • Welche strategischen Weichenstellungen müssen erfolgen und welche Akteure und strukturellen Voraussetzungen braucht es zur Umsetzung?
  • Wie können andere, als wichtig identifizierte Interessengruppen, Akteure oder die Bürgerinnen und Bürger effektiv in einen konstruktiven Austausch mit einbezogen werden? 
  • Wie können in der Organisation sinnvolle Strukturen für Frühwarnsysteme oder einen langfristigen Austausch mit anderen Stakeholdern etabliert werden?
  • Wie können Fähigkeiten für eine konstruktive, sichere Krisenkommunikation in der Organisation aufgebaut werden?

Interne Dialoge liegen damit an der Schnittstelle zu Beratungsaufträgen. DIALOG BASIS bleibt dabei ein neutraler Plattform-Anbieter, der aus einer wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektive solche Formate durchführt, zur Reflexion anregt und gemeinsamen mit den Teilnehmenden ergebnisorientiert an neuen Lösungen arbeitet.  

Highlights

Workshop zur Bürgerbeteiligung von Migrant/innen für Migranten/innen

©Allianz für Beteiligung

Herrenberg – die selbsternannte Mitmachstadt. Doch machen wirklich alle mit? Wie steht es um die Bet...

VDI 7000 Forum in Hannover zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bei der Planung von Großprojekten geht am Dialog mit den Bürgern kein Weg mehr vorbei. Auch für den ...

Gestaltungsoffensive Offenburg

Gestaltungsoffensive_Offenburg_Logo

Seit Ende 2015 unterstützt DIALOG BASIS die Stadt Offenburg bei der nachhaltigen Umsetzung der „Gest...

Internationaler Workshop: Smart Cities – Lever for sustainable urban development

Während des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik am 12.-14. Juni 2017 organisiert...mehr Details

BÜRGER DISKUTIEREN IDEEN AUF DEM ERSTEN WORKSHOP

Villa_Berg_ErsterWS_DIALOGBASIS

Rund 80 Bürgerinnen und Bürger sind am Mittwoch, 14. September, zum ersten Workshop für ein Nutzungs...mehr Details

Infoabend zum neuen Konzept für die Stadtbahn in Ludwigsburg

Rund 600 Menschen kamen am 12. Oktober 2016 ins Reithaus des Film- und Medienzentrums Ludwigsburg, u...mehr Details

Dialogplattform Smart Cities Berlin

Die Digitalisierung und ihre transformierende Wirkung stellt eine der großen zukünftigen Herausforde...

Faktencheck Wasserkraft

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...mehr Details

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...

Neujahrsempfang der IHK Stade

Neujahrsempfang | Foto: IHK Stade

Über 800 Unternehmerinnen und Unternehmer kamen zum Neujahrsempfang der IHK Stade. Im Wirtschaftstal...mehr Details

Gestaltungsoffensive Offenburg: Zweiter Stakeholderworkshop

GO_OGII_DIALOGBASIS

Nach dem erfolgreichen ersten Workshop zur Gestaltungsoffensive Innenstadt Offenburg am 22. April 20...

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

NanoDiode Governance Workshop in Brüssel

NanoDiode_DIALOGBASIS_MikkoRissanen

Am 4. Dezember 2015 organisierte das europäische Projekt NanoDiode einen Expertenworkshop bei der EU...mehr Details

2. Energie- und Klimaschutztag Bensheim

2_Klimaschutztag_Bensheim_DIALOGBASIS

Gemeinsam mit der hessischen Umweltministerin Prisma Hinz und dem Fernsehjournalist und Autor Franz ...

VDI 7000 Technik im Dialog: Hamburg diskutiert über Dialogformate zur Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten

Hamburg hat mit Infrastrukturprojekten und deren Akzeptanz in den letzten Jahren kein glückliches Hä...

Energie-Coaching in Bensheim

Logo_Klimaneutrale-Stadt_Bensheim

Um ihren Beitrag zum Klimaschutz in die Breite zu tragen und effektiv umzusetzen, will die Stadt Ben...

Auftaktveranstaltung Beteiligungsprozess Villa Berg

VillaBerg_Auftakt_FritzKuhn_DIALOGBASIS

Am 20. Juli 2016 gab Oberbürgermeister Fritz Kuhn den offiziellen Startschuss für die Bürgerbeteilig...

Infoveranstaltung zum Ausbau der B292

Infoveranstaltung_B292_Planwand_DIALOG_BASIS

Die B 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt soll 3-streifig ausgebaut werden. Durch zu enge Kurvenrad...

VDI 7000 Technik im Dialog Stuttgart:Erfolgreich im Dialog mit der VDI 7000

VDI_TiD_GiselaErler_DIALOGBASIS

An Dialogen im Vorfeld von Großprojekten kommt man seit Stuttgart 21 nicht mehr vorbei. Mit hochkarä...

Bürgerforum zur Windenergie in Groß-Bieberau und Umgebung

Bürgerforum_Windenergie_Groß-Biberau_DIALOGBASIS

Zusammen mit der Stadt Groß-Bieberau organisierte DIALOG BASIS im Rahmen des Hessischen Landesprogra...

Karlsruher Kosmetiktag 2016 Claims und Wahrheit

Kosmetik ist im Trend. Gepflegtes, jugendliches und sportliches Aussehen soll Erfolg in Beruf und Pr...mehr Details

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details

Podiumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheid zur Zukunft der Windenergie in Neu-Anspach

BFEH Fotograf Grün

Neu-Anspach diskutierte im Vorfeld des Bürgerentscheids am 18. September 2016 über die Fortführung d...mehr Details

Dialog- und Konsultationsprozess im Projekt Abladeoptimierung Mittelrhein

Auftaktveranstaltung Abladeoptimierung Mittelrhein | Foto: WSA

Das Projekt „Abladeoptimierung Mittelrhein“ wurde im Rahmen des Bundesverkehrswegeplans 2030 in die ...mehr Details