DE  ¦ EN
DIALOG BASIS

Faktencheck Wasserkraft

Faktencheck Wasserkraft | Foto: BFEH Fotograf Grün
Faktencheck Wasserkraft | Foto: BFEH Fotograf Grün
Faktencheck Wasserkraft | Foto: BFEH Fotograf Grün
Faktencheck Wasserkraft | Foto: BFEH Fotograf Grün
Faktencheck Wasserkraft | Foto: BFEH Fotograf Grün
 

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ galt es, energetische Potenziale vor dem Hintergrund natur- und artenschutzrechtlicher Grenzen aber auch technischer Innovationen zu diskutieren.

Als sechste Veranstaltung dieser Art fand im Rahmen des Landesprogramms der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Der Moderatorin Dr. Antje Grobe und dem Team von DIALOG BASIS oblag es, ein Forum zu bieten, in dem die Expertinnen und Experten zu den Potenzialen der Wasserkraft im Rahmen der hessischen Energiewende diskutieren konnten. Rund 90 Teilnehmende aus Landes- und Regionalverwaltung, Wasserkraftbetreibern sowie aus Fischerei- und Umweltverbänden waren der Einladung nach Rotenburg a.d. Fulda gefolgt.

Referiert wurde zunächst zu dem Potenzial der Wasserkraftnutzung im Bundesland. Wesentlich war hier der Aspekt, dass die bestehende Wertschöpfung vor allem durch Modernisierung der Anlagen erhöht werden könne. Ähnliches gilt auch für Arten und Naturschutzfachliche Aspekte: Gesetzliche Vorgaben zum Schutz der Fische seien mitunter noch nicht umgesetzt. Wichtig sei aber die Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen zu beobachten. Der Anlagentyp sowie die entsprechenden Schutzmaßnahmen müssen auf die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Oft liegen in der Kleinwasserkraft unbeachtete energetische Potenziale.

Beteiligen konnte man sich in der Podiumsdiskussion jeweils am Ende eines Themenblocks. Fragen kamen aus dem Fachpublikum oder wurden bereits im Vorlauf der Veranstaltung auf www.energieland.hessen.de eingereicht. Alle weiteren Informationen sowie die Ergebnisse des Faktenchecks werden in Form eines konsolidierten Faktenpapiers ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Highlights

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik: Arena II – Wandel der Städte und Gemeinden im digitalen Zeitalter – Smart Cities

Der 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung am 12.-14. Juni in Hamburg mit bis zu 1200 Teilneh...mehr Details

DIALOG BASIS in den finnischen Medien

Mikko_Rissanen_DIALOGBASIS

Yle, der öffentlich-rechtliche Rundfunk Finnlands, interviewte Mikko Rissanen von DIALOG BASIS zum A...mehr Details

Modulare Stadtteilassistenz in Stuttgart-Ost

Das Gebiet Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – im Stuttgarter Osten wurde 2012 in das Bund-Länder-...

VDI 7000 Forum in Dresden zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI_TiD_Dresden

Am 28.10.2015 hatte der VDI zu einer Podiumsdiskussion mit hochkarätiger Besetzung, unter anderen St...mehr Details

Podiumsdiskussion zur Bürgerbeteiligung: DIALOG BASIS berichtet von Erfolgen in Stuttgart-Ost

Der Ortsverband Stuttgart-Osten der Grünen lud am 22. November 2016 zur Veranstaltung „Bürgerbeteili...mehr Details

Infoabend zum neuen Konzept für die Stadtbahn in Ludwigsburg

Rund 600 Menschen kamen am 12. Oktober 2016 ins Reithaus des Film- und Medienzentrums Ludwigsburg, u...mehr Details

Bürgerbeteiligung bei Sozialraumkonferenzen im Rheinisch-Bergischen Kreis

Motiv Mensch Logo | Foto: © 2018 Rheinisch-Bergischer Kreis

In Zusammenarbeit mit seinen Kommunen plant der Rheinisch-Bergische Kreis, Sozialraumkonferenzen in ...mehr Details

Modulare Stadtteilassistenz am Stöckach: Rückblick 2015

Modulare_Stadtteilassistenz_DIALOGBASIS

Seit Mai 2015 unterstützt DIALOG BASIS als „Modulare Stadtteilassistenz“ das Amt für Stadtplanung un...mehr Details

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

VDI 7000 Technik im Dialog: Nordrhein-Westfalen diskutiert über Best-Practice in der Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist im Vergleich zu anderen Bundesländer besonders eng besiedelt. Umso wichtiger...

Akteursbeteiligung Masterplan 100% Klimaschutz Stuttgart

Stuttgart, Klimaschutz, Masterplan, 100% Klimaschutz, Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt Stuttgart verpflichtet sich als eine von nunmehr 41 Kommunen bundesweit, ihre T...mehr Details

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

Richtlinie VDI 7000 wird in der Mainzer Staatskanzlei diskutiert

VDI_TiD_Mainz_DIALOGBASIS

In die Mainzer Staatskanzlei hatte der VDI Mitte Dezember zu einem Forum über frühe Öffentlichkeitsb...

Karlsruher Kosmetiktag 2016 Claims und Wahrheit

Kosmetik ist im Trend. Gepflegtes, jugendliches und sportliches Aussehen soll Erfolg in Beruf und Pr...mehr Details

Gestaltungsoffensive Innenstadt: Erster Stakeholder-Workshop

GO_OG_DIALOGBASIS

Im Rahmen der Gestaltungsoffensive Innenstadt lud die Stadt Offenburg am 22. April 2016 Vertretende ...

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...

Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen"

Klimaanpassung_Kommunen_Gießen_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 04.11.2015 fand in Gießen das Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen" statt, bei d...

Baustellenmanagement: Marktplatzumgestaltung und Innenstadterneuerung in Breisach am Rhein

Infoveranstaltung_Breisach_DIALOGBASIS

Der Breisacher Marktplatz ist für Bürgerschaft, Gewerbetreibende sowie Besucherinnen und Besucher Mi...

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details

BMUB: VOM GEBÄUDE ZUM QUARTIER - 5 JAHRE KFW PROGRAMM "ENERGETISCHE STADTSANIERUNG"

©BMUB/Florian Gaertner

Vom Gebäude zum Quartier: Unter diesem Motto startete im Herbst 2011 das KfW-Programm Energetische S...

Solarkataster - Hessens Sonne nutzen

BFEH Fotograf Grün

Am 11. Oktober trafen sich an der TU Darmstadt ca. 70 Expertinnen und Experten, um sich über das neu...mehr Details

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

Faktencheck Natur- und Umweltschutz

Faktencheck_Natur-_und_Umweltschutz_DIALOGBASIS

In bisherigen Bürgerforen im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ sind wieder...

VDI 7000 Forum in Hannover zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bei der Planung von Großprojekten geht am Dialog mit den Bürgern kein Weg mehr vorbei. Auch für den ...

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...