DE  ¦ EN
DIALOG BASIS
Prosumer 2.0 | Foto: Max Klose DIALOG BASIS

Prosumer 2.0

Virtuelle Kommunikation | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Laptop | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
KommEvolution | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Automobil | Foto: Max Klose DIALOG BASIS

Die Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien ändert nicht nur unser Informationsverhalten, sondern wirkt sich auch auf unser Konsumverhalten und die Produkte der Zukunft aus. 

GEGENLÄUFIGE TRENDS
Zwei gegenläufige Trends verstärken sich hier gegenseitig: 

  • Zum einen die Globalisierung mit ihrer Tendenz zu sich immer stärker angleichenden, universellen Massenprodukten, 
  • zum anderen der Trend der zunehmenden Individualisierung mit dem Bedürfnis, sich von der Masse abzuheben, Geschmack, Werte oder Gruppenzugehörigkeit durch den Konsum bestimmter Produkte zu zeigen. 

Bereits in den frühen 80er Jahren beschrieben Trendforscher die Idee, dass Dank der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie durch eine immer modularer aufgebaute und flexiblere Fertigung Produkte der Zukunft hoch automatisiert und trotzdem individuell auf Kundenwusch hergestellt werden können. Was im Automobilbereich oder bei der Bestückung von Computern mit Hardware- und Softwarekomponenten oder bei Turnschuhen mit selbst entwickeltem Design heute selbstverständlich ist, wird in den Konzepten von Prosumer 2.0 weiter entwickelt. Der Kunde (Consumer) wird zum Produzenten (Producer) und entwickelt seine Produkte via Informations- und Kommunikationstechnologien selbst und kann die Produkte mittels 3D-Druckern zu Hause erzeugen. 

Auch wenn diese Vision noch Zukunftsmusik ist, reagieren verschiedene Branchen mit einer weitreichenden Flexibilisierung und arbeiten daran, individualisierte Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Hersteller, Entwickler, Steuerungstechniker, Designer und Handel stehen hier vor neuen Herausforderungen der Steuerung der flexibilisierten Produktion bei gleichzeitigem Druck zu Ressourcen- und Kosteneffizienz. Zugleich werden Fragestellungen wie der Aufbau einer entsprechenden Logistik und lokaler Infrastruktur, Aufbau von Kooperationen, die Standardisierung von Schnittstellen, Haftungsfragen oder Kopierschutz aktuell. 

Dank seiner interdisziplinären Wissensbasis und Vernetzung ist es DIALOG BASIS möglich, neue Technologiethemen und breite gesellschaftliche Fragestellungen in Themenfeldern wie Prosumer 2.0 aufzugreifen und zusammen mit verschiedenen Stakeholdern neue Konzepte und Strategien zu entwickeln. 

Im Rahmen des BMBF geförderten Spitzencluster-Projektes STRATCLU entwickelte das Team von DIALOG BASIS in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Europa-Zentrum neue Workshop-Konzepte zum Thema Prosumer 2.0, wie auch zu den Zukunftsthemen Cradle 2 CradleSystem of Systems und Mensch-Maschine-Kooperation.

Highlights

VDI 7000 Technik im Dialog: Nordrhein-Westfalen diskutiert über Best-Practice in der Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist im Vergleich zu anderen Bundesländer besonders eng besiedelt. Umso wichtiger...

Farbe 2020: Der Strategiefindungsprozess des BV Farbe

Gruppenbild_BV-Farbe_DIALOGBASIS

Kernaufgaben, Kooperation und Koordination Im Rahmen des Strategiefindungsprozesses „Farbe 2020“ de...mehr Details

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details

DIALOG BASIS in den finnischen Medien

Mikko_Rissanen_DIALOGBASIS

Yle, der öffentlich-rechtliche Rundfunk Finnlands, interviewte Mikko Rissanen von DIALOG BASIS zum A...mehr Details

Bürgerbeteiligung bei Sozialraumkonferenzen im Rheinisch-Bergischen Kreis

Motiv Mensch Logo | Foto: © 2018 Rheinisch-Bergischer Kreis

In Zusammenarbeit mit seinen Kommunen plant der Rheinisch-Bergische Kreis, Sozialraumkonferenzen in ...mehr Details

Gestaltungsoffensive Offenburg: Zweiter Stakeholderworkshop

GO_OGII_DIALOGBASIS

Nach dem erfolgreichen ersten Workshop zur Gestaltungsoffensive Innenstadt Offenburg am 22. April 20...

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...

Faktencheck Wasserkraft

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...mehr Details

Workshop zum Fachkräftemangel im Landkreis Böblingen

Logo_LRA_Boeblingen

Laut IHK-Fachkräftemonitor ist in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2030 mit einem erheblichen Fachkräf...

Faktencheck Wasserkraft

BFEH_Faktencheck_Wasserkraft_DIALOGBASIS

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...

Mediation in Achern beendet: Runder Tisch erzielt Einigung

Achertalschule

Das Mediationsverfahren in Achern konnte den anstehenden Bürgerentscheid verhindern. Aufgabe von DIA...

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

VDI 7000 Technik im Dialog: Hamburg diskutiert über Dialogformate zur Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten

Hamburg hat mit Infrastrukturprojekten und deren Akzeptanz in den letzten Jahren kein glückliches Hä...

Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen"

Klimaanpassung_Kommunen_Gießen_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 04.11.2015 fand in Gießen das Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen" statt, bei d...

dena Energieeffizienzkonferenz 2015

dena_Energieeffizienzkonferenz_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 16. und 17. November fand in Berlin der dena Energieeffezienzkongress 2015 statt. Der dena-Kongre...

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog Stuttgart:Erfolgreich im Dialog mit der VDI 7000

VDI_TiD_GiselaErler_DIALOGBASIS

An Dialogen im Vorfeld von Großprojekten kommt man seit Stuttgart 21 nicht mehr vorbei. Mit hochkarä...

KfW 432... eins und los!

Auftakt_KfW_Stoeckach_DIALOGBASIS

Bürgerinnen und Bürger am Stöckach erhalten mit dem Programm Nr. 432 von der Kreditanstalt für Wiede...

Faktencheck Natur- und Umweltschutz

Faktencheck_Natur-_und_Umweltschutz_DIALOGBASIS

In bisherigen Bürgerforen im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ sind wieder...

Internationaler Workshop: Smart Cities – Lever for sustainable urban development

Während des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik am 12.-14. Juni 2017 organisiert...mehr Details

800 Bäume für den Klimaschutz: Wir unterstützen Plant-for-the-Planet!

Plant_for_the_Planet_Baumspende_Grobe_Dialog_Basis

Ziel der Initiative Plant-for-the-Planet ist es, auf der ganzen Welt Bäume zu pflanzen, um so die Kl...

Workshop zur Bürgerbeteiligung von Migrant/innen für Migranten/innen

©Allianz für Beteiligung

Herrenberg – die selbsternannte Mitmachstadt. Doch machen wirklich alle mit? Wie steht es um die Bet...

Bürgerinformation zur Planung eines neuen Verkehrskonzeptes in Ludwigsburg

Bürgerinformation zur Planung eines neuen Verkehrskonzeptes in Ludwigsburg | Fotos: Stadt Ludwigsburg

Auf der zweiten großen Bürgerinformationsveranstaltung zum neuen Verkehrskonzept in der Arena Ludwig...mehr Details

BMUB: VOM GEBÄUDE ZUM QUARTIER - 5 JAHRE KFW PROGRAMM "ENERGETISCHE STADTSANIERUNG"

©BMUB/Florian Gaertner

Vom Gebäude zum Quartier: Unter diesem Motto startete im Herbst 2011 das KfW-Programm Energetische S...