DE  ¦ EN
DIALOG BASIS

Dr. Antje Grobe M.A.

Antje Grobe DIALOG BASIS | Foto: Smart Cities

Managing Director / Unternehmensleitung DIALOG BASIS

Senior Researcher / Project Manager Universität Stuttgart, ZIRIUS - Zentrum für interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

Dr. oec. Antje Grobe M.A. führt seit über 23 Jahren Stakeholder-Dialoge und Bürgerbeteiligungsverfahren in aktuellen Technikdebatten zu Themen wie Energiewende und Klimawandel, Nanotechnologien, Gentechnologie, Stammzellenforschung und Hirnforschung durch. Sie war Mitglied der Geschäftsleitung der Schweizer Stiftung Risiko-Dialog und gründete 2012 mit ihrem Team die deutsche DIALOG BASIS. Dr. Antje Grobe überträgt erfolgreich Konzepte für informelle Beteiligungsverfahren aus der Schweiz und skandinavischen Ländern auf aktuelle Technikdebatten in Deutschland und auf europäischer Ebene. Ihre gegenwärtigen Arbeitsschwerpunkte sind Infrastrukturprojekte, Digitalisierung und Energiewende sowie internationale Konferenzmoderationen.

Antje Grobe ist Mitglied im VDI-Fachbeirat Gesellschaft und Technik und hat hier gemeinsam mit Dr. Volker Brennecke die Richtlinie VDI 7000: Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung für Industrie- und Infrastrukturprojekte entwickelt. Frau Dr. Grobe arbeitet als wissenschaftliche Expertin und Moderatorin für verschiedene Generaldirektionen der Europäischen Kommission in Brüssel, für die WHO, die OECD und die UNFCCC. Hierzu gehört eine Vielzahl von internationalen Konferenzmoderationen und Workshops in den letzten 18 Jahren. Die Projekte reichen vom Klimaanpassungs-Workshop auf der UNFCCC-Konferenz in Bonn 2014 bis zur Konferenz für Energieeffizientes Bauen im Iran des BMUB. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Technik im Dialog – Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Industrie- und Infrastrukturprojekten“ des VDI hat sie zahlreiche Expertendialoge zur Infrastrukturentwicklung und Öffentlichkeitsbeteiligung in verschiedenen Bundesländern – u.a. auch in Baden-Württemberg mit Staatsrätin Erler - durchgeführt. Seit Juni 2016 führt sie mit ihrem Team die „Dialogplattform Smart Cities“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) / heute Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat (BMI) und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und moderiert dort die nationalen und internationalen Workshops, auch im Rahmen des 11. Nationalen Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik in dem die „Smart City Charta“ der Dialogplattform vorgestellt wurde.

Mit nationalen und internationalen Kolleginnen und Kollegen entwickelt Frau Dr. Grobe neue Beteiligungsverfahren wie das inzwischen in Baden-Württemberg etablierte Beteiligungsscoping sowie neue Formen von aufsuchenden Dialogen (z.B. Pop-up Dialoge im Supermarkt, Rotes Sofa, Baustellen-Container Aktionen) und lässt diese von interaktiven, online-gestützte Dialogtools begleiten. Zu den Ihren aktuellen Projekten gehören der Dialogprozess zu Villa Berg mit Park in Stuttgart, der aufsuchende Dialog zum Masterplan 100% Klimaschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, der Wasserpark in Rust, Innstadt-Entwicklungsprojekte in Offenburg, die Fußballstadien Karlsruhe und Freiburg, die Grundsanierung der Ortsdurchfahrt in Schwieberdingen sowie das Bogenviertel in Bietigheim-Bissingen – um nur einen kleinen Ausschnitt der lokalen Stadtentwicklungsprojekte zu nennen. Zudem führt Sie nationale und internationale Stakeholder-Dialoge zur nachhaltigen Entwicklung unserer Städte und Regionen – u. A. die „Dialogplattform Smart Cities“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, bau und Reaktorsicherheit.

Antje Grobe leitete an der Universität Stuttgart bei ZIRIUS nationale und internationale Forschungsprojekte im Themenfeld neuer Technologien und Innovationsbegleitung. An der Universität Stuttgart unterrichtete sie Dialogmanagement am Lehrstuhl für Umwelt- und Techniksoziologie und war über 15 Jahre als Dozentin an der Universität St. Gallen, tätig. Sie studierte Kommunikations-wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft und Politikwissenschaft in Essen und promovierte im Bereich Wirtschaftsethik an der Universität St. Gallen, Schweiz. Sie ist ausgebildet in Konfliktmanagement, Gruppendynamik und Mediation.

Highlights

Podiumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheid zur Zukunft der Windenergie in Neu-Anspach

BFEH Fotograf Grün

Neu-Anspach diskutierte im Vorfeld des Bürgerentscheids am 18. September 2016 über die Fortführung d...mehr Details

Baustellenmanagement: Marktplatzumgestaltung und Innenstadterneuerung in Breisach am Rhein

Infoveranstaltung_Breisach_DIALOGBASIS

Der Breisacher Marktplatz ist für Bürgerschaft, Gewerbetreibende sowie Besucherinnen und Besucher Mi...

Gestaltungsoffensive Offenburg

Gestaltungsoffensive_Offenburg_Logo

Seit Ende 2015 unterstützt DIALOG BASIS die Stadt Offenburg bei der nachhaltigen Umsetzung der „Gest...

Mediation in Achern beendet: Runder Tisch erzielt Einigung

Achertalschule

Das Mediationsverfahren in Achern konnte den anstehenden Bürgerentscheid verhindern. Aufgabe von DIA...

BMUB: VOM GEBÄUDE ZUM QUARTIER - 5 JAHRE KFW PROGRAMM "ENERGETISCHE STADTSANIERUNG"

©BMUB/Florian Gaertner

Vom Gebäude zum Quartier: Unter diesem Motto startete im Herbst 2011 das KfW-Programm Energetische S...

Gestaltungsoffensive Offenburg: Zweiter Stakeholderworkshop

GO_OGII_DIALOGBASIS

Nach dem erfolgreichen ersten Workshop zur Gestaltungsoffensive Innenstadt Offenburg am 22. April 20...

BÜRGER DISKUTIEREN IDEEN AUF DEM ERSTEN WORKSHOP

Villa_Berg_ErsterWS_DIALOGBASIS

Rund 80 Bürgerinnen und Bürger sind am Mittwoch, 14. September, zum ersten Workshop für ein Nutzungs...mehr Details

Infoveranstaltung zum Ausbau der B292

Infoveranstaltung_B292_Planwand_DIALOG_BASIS

Die B 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt soll 3-streifig ausgebaut werden. Durch zu enge Kurvenrad...

VDI 7000 Technik im Dialog Stuttgart:Erfolgreich im Dialog mit der VDI 7000

VDI_TiD_GiselaErler_DIALOGBASIS

An Dialogen im Vorfeld von Großprojekten kommt man seit Stuttgart 21 nicht mehr vorbei. Mit hochkarä...

DIALOG BASIS in den finnischen Medien

Mikko_Rissanen_DIALOGBASIS

Yle, der öffentlich-rechtliche Rundfunk Finnlands, interviewte Mikko Rissanen von DIALOG BASIS zum A...mehr Details

Richtlinie VDI 7000 wird in der Mainzer Staatskanzlei diskutiert

VDI_TiD_Mainz_DIALOGBASIS

In die Mainzer Staatskanzlei hatte der VDI Mitte Dezember zu einem Forum über frühe Öffentlichkeitsb...

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

Podiumsdiskussion zur Bürgerbeteiligung: DIALOG BASIS berichtet von Erfolgen in Stuttgart-Ost

Der Ortsverband Stuttgart-Osten der Grünen lud am 22. November 2016 zur Veranstaltung „Bürgerbeteili...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog: Mecklenburg-Vorpommern diskutiert frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten

Großprojekte lassen sich heute nicht mehr gegen die Öffentlichkeit durchsetzen. Projekte können schn...

dena Energieeffizienzkonferenz 2015

dena_Energieeffizienzkonferenz_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 16. und 17. November fand in Berlin der dena Energieeffezienzkongress 2015 statt. Der dena-Kongre...

Bürgerinformation zur Planung eines neuen Verkehrskonzeptes in Ludwigsburg

Bürgerinformation zur Planung eines neuen Verkehrskonzeptes in Ludwigsburg | Fotos: Stadt Ludwigsburg

Auf der zweiten großen Bürgerinformationsveranstaltung zum neuen Verkehrskonzept in der Arena Ludwig...mehr Details

Farbe 2020: Der Strategiefindungsprozess des BV Farbe

Gruppenbild_BV-Farbe_DIALOGBASIS

Kernaufgaben, Kooperation und Koordination Im Rahmen des Strategiefindungsprozesses „Farbe 2020“ de...mehr Details

Auftaktveranstaltung Beteiligungsprozess Villa Berg

VillaBerg_Auftakt_FritzKuhn_DIALOGBASIS

Am 20. Juli 2016 gab Oberbürgermeister Fritz Kuhn den offiziellen Startschuss für die Bürgerbeteilig...

VDI 7000 Technik im Dialog: Nordrhein-Westfalen diskutiert über Best-Practice in der Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist im Vergleich zu anderen Bundesländer besonders eng besiedelt. Umso wichtiger...

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

Modulare Stadtteilassistenz am Stöckach: Rückblick 2015

Modulare_Stadtteilassistenz_DIALOGBASIS

Seit Mai 2015 unterstützt DIALOG BASIS als „Modulare Stadtteilassistenz“ das Amt für Stadtplanung un...mehr Details

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik: Arena II – Wandel der Städte und Gemeinden im digitalen Zeitalter – Smart Cities

Der 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung am 12.-14. Juni in Hamburg mit bis zu 1200 Teilneh...mehr Details

Internationaler Workshop: Smart Cities – Lever for sustainable urban development

Während des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik am 12.-14. Juni 2017 organisiert...mehr Details

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...