DE  ¦ EN
DIALOG BASIS

KfW 432 …eins und los!

KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS

Bürgerinnen und Bürger am Stöckach erhalten mit dem Programm Nr. 432 von der Kreditanstalt für Wiederaufbau drei Jahre lang die Möglichkeit, Fördermaßnahmen für die Energiewende im Stuttgarter Osten in Anspruch zu nehmen. Das KfW-Programm will den Bewohnern und Eigentümern am Stöckach eine Anlaufstelle für die energetische Sanierung bieten, bei Energie- und Modernisierungsmaßnahmen beraten und bei Bürgerprojekten für eine saubere und nachhaltige Energieversorgung unterstützen – und dies zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort.

Eine Voruntersuchung dazu hat die Potenziale am Stöckach identifiziert: Bei einem derzeitigen Energieverbrauch von rund 58.000 MWh/a – davon 60% Gebäudeheizung und 40% Stromverbrauch – werden derzeit ca. 18.000 Tonnen CO2 ausgestoßen. Im Quartier ist insgesamt (ohne Sektor Verkehr) langfristig eine Energieeinsparung von rund 40% und eine CO2 Einsparung von etwa 60 % erreichbar. Damit könnten der CO2-Ausstoß auf etwa 7.100 t/a und der Energiebedarf auf 35.000 MWh/a sinken.

Für den Klimaschutz am Stöckach sind drei Bausteine zentral:

  1. Einsparungen im Wärmebereich durch energetische Verbesserung der Gebäude im Rahmen von Sanierungen (Wärmeschutz).

    • à CO2-Einsparung ca.15%

  2. Eine umweltfreundlichere Wärmeversorgung – einerseits durch eine höhere Anschlussquote an die Fernwärme mit Erweiterung des Netzes und andererseits durch den Einsatz von energieeffizienten Anlagen und erneuerbaren Energien in einzelnen Gebäuden (z.B. Blockheizkraftwerke, Solaranlagen). 

    • à CO2-Einsparung 21%  

  3. Stromsparen durch sparsame Geräte und Eigenstromerzeugung aus erneuerbaren Energien mittels PV-Anlagen auf den geeigneten Dächern. 

    • à CO2-Einsparung 25% 

Die Umsetzung des Programms begleitet bis 2018 ein Projektteam bestehend aus dem Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, dem Amt für Umweltschutz, den Stadtwerken Stuttgart, dem Ingenieurbüro ebök und DIALOG BASIS.  

Highlights

BÜRGERDIALOG ZUR GRUNDERNEUERUNG DER STUTTGARTER STRASSE IN SCHWIEBERDINGEN

Schwieberdingen_Buergerdialog_StuttgarterStraße_DIALOGBASIS

Die Stuttgarter Straße in Schwieberdingen soll auf einer Länge von 1,2 km in verschiedenen Bauabschn...

Modulare Stadtteilassistenz in Stuttgart-Ost

Das Gebiet Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – im Stuttgarter Osten wurde 2012 in das Bund-Länder-...

dena Energieeffizienzkonferenz 2015

dena_Energieeffizienzkonferenz_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 16. und 17. November fand in Berlin der dena Energieeffezienzkongress 2015 statt. Der dena-Kongre...

Faktencheck Natur- und Umweltschutz

Faktencheck_Natur-_und_Umweltschutz_DIALOGBASIS

In bisherigen Bürgerforen im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ sind wieder...

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

Karlsruher Kosmetiktag 2016 Claims und Wahrheit

Kosmetik ist im Trend. Gepflegtes, jugendliches und sportliches Aussehen soll Erfolg in Beruf und Pr...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog: Hessen fördert den Dialog bei Infrastrukturprojekten

VDI_TiD_Frankfurt_Minister_AlWazir_DIALOGBASIS

Industrie- und Infrastrukturprojekte werden immer häufiger im direkten Dialog mit der Öffentlichkeit...

Infoabend zum neuen Konzept für die Stadtbahn in Ludwigsburg

Rund 600 Menschen kamen am 12. Oktober 2016 ins Reithaus des Film- und Medienzentrums Ludwigsburg, u...mehr Details

Bürgerbeteiligung bei Sozialraumkonferenzen im Rheinisch-Bergischen Kreis

Motiv Mensch Logo | Foto: © 2018 Rheinisch-Bergischer Kreis

In Zusammenarbeit mit seinen Kommunen plant der Rheinisch-Bergische Kreis, Sozialraumkonferenzen in ...mehr Details

b2b-Networking Veranstaltung im Rahmen der "Fahrrad- und ErlebnisReisen" auf der CMT

Logo Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club | Foto: adfc

Im Rahmen der CMT Urlaubsmesse, der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, über...mehr Details

BÜRGER DISKUTIEREN IDEEN AUF DEM ERSTEN WORKSHOP

Villa_Berg_ErsterWS_DIALOGBASIS

Rund 80 Bürgerinnen und Bürger sind am Mittwoch, 14. September, zum ersten Workshop für ein Nutzungs...mehr Details

Workshop zur Bürgerbeteiligung von Migrant/innen für Migranten/innen

©Allianz für Beteiligung

Herrenberg – die selbsternannte Mitmachstadt. Doch machen wirklich alle mit? Wie steht es um die Bet...

2. Energie- und Klimaschutztag Bensheim

2_Klimaschutztag_Bensheim_DIALOGBASIS

Gemeinsam mit der hessischen Umweltministerin Prisma Hinz und dem Fernsehjournalist und Autor Franz ...

Mediation in Achern beendet: Runder Tisch erzielt Einigung

Achertalschule

Das Mediationsverfahren in Achern konnte den anstehenden Bürgerentscheid verhindern. Aufgabe von DIA...

Faktencheck Wasserkraft

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...mehr Details

Internationaler Workshop: Smart Cities – Lever for sustainable urban development

Während des 11. Bundeskongresses Nationale Stadtentwicklungspolitik am 12.-14. Juni 2017 organisiert...mehr Details

IVSS-KONFERENZ „ENDOCRINE DISRUPTORS AND SENSITISING SUBSTANCES“

IVSS_Endocrine_Disruptors_DIALOGBASIS

Endokrine Disruptoren – endokrin aktive Substanzen, die Veränderungen des Hormonsystems im Körper ve...

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...

Baustellenmanagement: Marktplatzumgestaltung und Innenstadterneuerung in Breisach am Rhein

Infoveranstaltung_Breisach_DIALOGBASIS

Der Breisacher Marktplatz ist für Bürgerschaft, Gewerbetreibende sowie Besucherinnen und Besucher Mi...

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik: Arena II – Wandel der Städte und Gemeinden im digitalen Zeitalter – Smart Cities

Der 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung am 12.-14. Juni in Hamburg mit bis zu 1200 Teilneh...mehr Details

DIE VILLA BERG - EINE BAUSTELLE FÜR BÜRGERIDEEN

VillaBerg_ZweiterWS_DIALOGBASIS

Zweiter Workshop zum Nutzungskonzept der historischen Villa in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule...mehr Details

Solarkataster - Hessens Sonne nutzen

BFEH Fotograf Grün

Am 11. Oktober trafen sich an der TU Darmstadt ca. 70 Expertinnen und Experten, um sich über das neu...mehr Details

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...

Bürgerhospital/ AWS: Bürgerwerktstatt „Neue Mitte für den Norden“

Buergerhospital_DIALOGBASIS

Aufgrund der Verlagerung des Klinikbetriebs vom Bürgerhospital auf andere städtische Klinikstandorte...mehr Details