DE  ¦ EN
DIALOG BASIS

KfW 432 …eins und los!

KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS
KfW Stöckach Auftaktveranstaltung | Foto: DIALOG BASIS

Bürgerinnen und Bürger am Stöckach erhalten mit dem Programm Nr. 432 von der Kreditanstalt für Wiederaufbau drei Jahre lang die Möglichkeit, Fördermaßnahmen für die Energiewende im Stuttgarter Osten in Anspruch zu nehmen. Das KfW-Programm will den Bewohnern und Eigentümern am Stöckach eine Anlaufstelle für die energetische Sanierung bieten, bei Energie- und Modernisierungsmaßnahmen beraten und bei Bürgerprojekten für eine saubere und nachhaltige Energieversorgung unterstützen – und dies zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort.

Eine Voruntersuchung dazu hat die Potenziale am Stöckach identifiziert: Bei einem derzeitigen Energieverbrauch von rund 58.000 MWh/a – davon 60% Gebäudeheizung und 40% Stromverbrauch – werden derzeit ca. 18.000 Tonnen CO2 ausgestoßen. Im Quartier ist insgesamt (ohne Sektor Verkehr) langfristig eine Energieeinsparung von rund 40% und eine CO2 Einsparung von etwa 60 % erreichbar. Damit könnten der CO2-Ausstoß auf etwa 7.100 t/a und der Energiebedarf auf 35.000 MWh/a sinken.

Für den Klimaschutz am Stöckach sind drei Bausteine zentral:

  1. Einsparungen im Wärmebereich durch energetische Verbesserung der Gebäude im Rahmen von Sanierungen (Wärmeschutz).

    • à CO2-Einsparung ca.15%

  2. Eine umweltfreundlichere Wärmeversorgung – einerseits durch eine höhere Anschlussquote an die Fernwärme mit Erweiterung des Netzes und andererseits durch den Einsatz von energieeffizienten Anlagen und erneuerbaren Energien in einzelnen Gebäuden (z.B. Blockheizkraftwerke, Solaranlagen). 

    • à CO2-Einsparung 21%  

  3. Stromsparen durch sparsame Geräte und Eigenstromerzeugung aus erneuerbaren Energien mittels PV-Anlagen auf den geeigneten Dächern. 

    • à CO2-Einsparung 25% 

Die Umsetzung des Programms begleitet bis 2018 ein Projektteam bestehend aus dem Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, dem Amt für Umweltschutz, den Stadtwerken Stuttgart, dem Ingenieurbüro ebök und DIALOG BASIS.  

Highlights

Abschlussveranstaltung der Bürgerbeteiligung: Die Villa Berg als „Haus für Musik und Mehr“

In der Abschlussveranstaltung am 7. Dezember in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule wurden die Erg...

Faktencheck Natur- und Umweltschutz

Faktencheck_Natur-_und_Umweltschutz_DIALOGBASIS

In bisherigen Bürgerforen im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ sind wieder...

Infoveranstaltung zum Ausbau der B292

Infoveranstaltung_B292_Planwand_DIALOG_BASIS

Die B 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt soll 3-streifig ausgebaut werden. Durch zu enge Kurvenrad...

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

Bürgerdialog fortgesetzt: Informationsveranstaltung zum Umbau der Stuttgarter Straße in Schwieberdingen

Der im letzten Jahr begonnene Bürgerdialog zur Grunderneuerung und Neugestaltung der Stuttgarter Str...mehr Details

VDI 7000 Technik im Dialog: Nordrhein-Westfalen diskutiert über Best-Practice in der Öffentlichkeitsbeteiligung

VDI Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist im Vergleich zu anderen Bundesländer besonders eng besiedelt. Umso wichtiger...

Faktencheck Wasserkraft

BFEH_Faktencheck_Wasserkraft_DIALOGBASIS

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...

DIE VILLA BERG - EINE BAUSTELLE FÜR BÜRGERIDEEN

VillaBerg_ZweiterWS_DIALOGBASIS

Zweiter Workshop zum Nutzungskonzept der historischen Villa in der Johann-Friedrich-von-Cotta-Schule...mehr Details

Workshop zur Bürgerbeteiligung von Migrant/innen für Migranten/innen

©Allianz für Beteiligung

Herrenberg – die selbsternannte Mitmachstadt. Doch machen wirklich alle mit? Wie steht es um die Bet...

VDI 7000 Forum in Hannover zur frühen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bei der Planung von Großprojekten geht am Dialog mit den Bürgern kein Weg mehr vorbei. Auch für den ...

DIALOG BASIS in den finnischen Medien

Mikko_Rissanen_DIALOGBASIS

Yle, der öffentlich-rechtliche Rundfunk Finnlands, interviewte Mikko Rissanen von DIALOG BASIS zum A...mehr Details

BÜRGER DISKUTIEREN IDEEN AUF DEM ERSTEN WORKSHOP

Villa_Berg_ErsterWS_DIALOGBASIS

Rund 80 Bürgerinnen und Bürger sind am Mittwoch, 14. September, zum ersten Workshop für ein Nutzungs...mehr Details

Modulare Stadtteilassistenz am Stöckach: Rückblick 2015

Modulare_Stadtteilassistenz_DIALOGBASIS

Seit Mai 2015 unterstützt DIALOG BASIS als „Modulare Stadtteilassistenz“ das Amt für Stadtplanung un...mehr Details

Gestaltungsoffensive Offenburg: Zweiter Stakeholderworkshop

GO_OGII_DIALOGBASIS

Nach dem erfolgreichen ersten Workshop zur Gestaltungsoffensive Innenstadt Offenburg am 22. April 20...

VDI 7000 Technik im Dialog: Mecklenburg-Vorpommern diskutiert frühe Öffentlichkeitsbeteiligung bei Großprojekten

Großprojekte lassen sich heute nicht mehr gegen die Öffentlichkeit durchsetzen. Projekte können schn...

IVSS-KONFERENZ „ENDOCRINE DISRUPTORS AND SENSITISING SUBSTANCES“

IVSS_Endocrine_Disruptors_DIALOGBASIS

Endokrine Disruptoren – endokrin aktive Substanzen, die Veränderungen des Hormonsystems im Körper ve...

Marktplatz zum Thema Windenergie in den Gemeinden Fürth und Grasellenbach

Die Gemeinden Fürth und Grasellenbach machen sich gemeinsam für die Windenergienutzung auf ihrer Gem...mehr Details

BÜRGERDIALOG ZUR GRUNDERNEUERUNG DER STUTTGARTER STRASSE IN SCHWIEBERDINGEN

Schwieberdingen_Buergerdialog_StuttgarterStraße_DIALOGBASIS

Die Stuttgarter Straße in Schwieberdingen soll auf einer Länge von 1,2 km in verschiedenen Bauabschn...

Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen"

Klimaanpassung_Kommunen_Gießen_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 04.11.2015 fand in Gießen das Praxisforum "Anpassung an den Klimawandel in Kommunen" statt, bei d...

KfW 432... eins und los!

Auftakt_KfW_Stoeckach_DIALOGBASIS

Bürgerinnen und Bürger am Stöckach erhalten mit dem Programm Nr. 432 von der Kreditanstalt für Wiede...

Infoabend zum neuen Konzept für die Stadtbahn in Ludwigsburg

Rund 600 Menschen kamen am 12. Oktober 2016 ins Reithaus des Film- und Medienzentrums Ludwigsburg, u...mehr Details

Forum Energieeffizienz und Solares Bauen im Iran

Wie sind die Herausforderungen, Strategien und Chancen für deutsche Unternehmen im Iran? Am 6. Dezem...

Gestaltungsoffensive Offenburg

Gestaltungsoffensive_Offenburg_Logo

Seit Ende 2015 unterstützt DIALOG BASIS die Stadt Offenburg bei der nachhaltigen Umsetzung der „Gest...

Modulare Stadtteilassistenz in Stuttgart-Ost

Das Gebiet Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – im Stuttgarter Osten wurde 2012 in das Bund-Länder-...

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details