DE  ¦ EN
DIALOG BASIS
Prosumer 2.0 | Foto: Max Klose DIALOG BASIS

Prosumer 2.0

Virtuelle Kommunikation | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Laptop | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
KommEvolution | Foto: Max Klose DIALOG BASIS
Automobil | Foto: Max Klose DIALOG BASIS

Die Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien ändert nicht nur unser Informationsverhalten, sondern wirkt sich auch auf unser Konsumverhalten und die Produkte der Zukunft aus. 

GEGENLÄUFIGE TRENDS
Zwei gegenläufige Trends verstärken sich hier gegenseitig: 

  • Zum einen die Globalisierung mit ihrer Tendenz zu sich immer stärker angleichenden, universellen Massenprodukten, 
  • zum anderen der Trend der zunehmenden Individualisierung mit dem Bedürfnis, sich von der Masse abzuheben, Geschmack, Werte oder Gruppenzugehörigkeit durch den Konsum bestimmter Produkte zu zeigen. 

Bereits in den frühen 80er Jahren beschrieben Trendforscher die Idee, dass Dank der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie durch eine immer modularer aufgebaute und flexiblere Fertigung Produkte der Zukunft hoch automatisiert und trotzdem individuell auf Kundenwusch hergestellt werden können. Was im Automobilbereich oder bei der Bestückung von Computern mit Hardware- und Softwarekomponenten oder bei Turnschuhen mit selbst entwickeltem Design heute selbstverständlich ist, wird in den Konzepten von Prosumer 2.0 weiter entwickelt. Der Kunde (Consumer) wird zum Produzenten (Producer) und entwickelt seine Produkte via Informations- und Kommunikationstechnologien selbst und kann die Produkte mittels 3D-Druckern zu Hause erzeugen. 

Auch wenn diese Vision noch Zukunftsmusik ist, reagieren verschiedene Branchen mit einer weitreichenden Flexibilisierung und arbeiten daran, individualisierte Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Hersteller, Entwickler, Steuerungstechniker, Designer und Handel stehen hier vor neuen Herausforderungen der Steuerung der flexibilisierten Produktion bei gleichzeitigem Druck zu Ressourcen- und Kosteneffizienz. Zugleich werden Fragestellungen wie der Aufbau einer entsprechenden Logistik und lokaler Infrastruktur, Aufbau von Kooperationen, die Standardisierung von Schnittstellen, Haftungsfragen oder Kopierschutz aktuell. 

Dank seiner interdisziplinären Wissensbasis und Vernetzung ist es DIALOG BASIS möglich, neue Technologiethemen und breite gesellschaftliche Fragestellungen in Themenfeldern wie Prosumer 2.0 aufzugreifen und zusammen mit verschiedenen Stakeholdern neue Konzepte und Strategien zu entwickeln. 

Im Rahmen des BMBF geförderten Spitzencluster-Projektes STRATCLU entwickelte das Team von DIALOG BASIS in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis-Europa-Zentrum neue Workshop-Konzepte zum Thema Prosumer 2.0, wie auch zu den Zukunftsthemen Cradle 2 CradleSystem of Systems und Mensch-Maschine-Kooperation.

Highlights

2. Energie- und Klimaschutztag Bensheim

2_Klimaschutztag_Bensheim_DIALOGBASIS

Gemeinsam mit der hessischen Umweltministerin Prisma Hinz und dem Fernsehjournalist und Autor Franz ...

DIALOG BASIS in den finnischen Medien

Mikko_Rissanen_DIALOGBASIS

Yle, der öffentlich-rechtliche Rundfunk Finnlands, interviewte Mikko Rissanen von DIALOG BASIS zum A...mehr Details

Runder Tisch "Schwarzstorch"

Logo Energieland Hessen

Gibt es einen Schwarzstorch-Horst im Eiterbachtal oder nicht? Dieser Frage gingen am 28.07.2016 Expe...mehr Details

dena Energieeffizienzkonferenz 2015

dena_Energieeffizienzkonferenz_AntjeGrobe_DIALOGBASIS

Am 16. und 17. November fand in Berlin der dena Energieeffezienzkongress 2015 statt. Der dena-Kongre...

Mediation in Achern beendet: Runder Tisch erzielt Einigung

Achertalschule

Das Mediationsverfahren in Achern konnte den anstehenden Bürgerentscheid verhindern. Aufgabe von DIA...

VDI 7000 Technik im Dialog Stuttgart:Erfolgreich im Dialog mit der VDI 7000

VDI_TiD_GiselaErler_DIALOGBASIS

An Dialogen im Vorfeld von Großprojekten kommt man seit Stuttgart 21 nicht mehr vorbei. Mit hochkarä...

Faktencheck Wasserkraft

BFEH_Faktencheck_Wasserkraft_DIALOGBASIS

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...

Auftaktveranstaltung Beteiligungsprozess Villa Berg

VillaBerg_Auftakt_FritzKuhn_DIALOGBASIS

Am 20. Juli 2016 gab Oberbürgermeister Fritz Kuhn den offiziellen Startschuss für die Bürgerbeteilig...

Erörterungstermin Bürgerhospital Stuttgart

Im Zuge der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplanverfahren stellte die Stadt Stuttgart...

Podiumsdiskussion im Vorfeld des Bürgerentscheid zur Zukunft der Windenergie in Neu-Anspach

BFEH Fotograf Grün

Neu-Anspach diskutierte im Vorfeld des Bürgerentscheids am 18. September 2016 über die Fortführung d...mehr Details

11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik: Arena II – Wandel der Städte und Gemeinden im digitalen Zeitalter – Smart Cities

Der 11. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung am 12.-14. Juni in Hamburg mit bis zu 1200 Teilneh...mehr Details

Faktencheck Natur- und Umweltschutz

Faktencheck_Natur-_und_Umweltschutz_DIALOGBASIS

In bisherigen Bürgerforen im Rahmen des Landesprogramms „Bürgerforum Energieland Hessen“ sind wieder...

Bürgerhospital/ AWS: Bürgerwerktstatt „Neue Mitte für den Norden“

Buergerhospital_DIALOGBASIS

Aufgrund der Verlagerung des Klinikbetriebs vom Bürgerhospital auf andere städtische Klinikstandorte...mehr Details

Bürgerbeteiligungsprozess zur Villa Berg

Copyright Landeshauptstadt Stuttgart Astrid Schmelzer

Im Januar 2015, nach gut neun Jahren Leerstand ging das Areal der Villa Berg in den Besitz der Lande...

Faktencheck Wasserkraft

Als bewehrtes Format fand am 17. März 2016 der Faktencheck zum Thema Wasserkraft in Hessen statt. Im...mehr Details

Bürgerbeteiligung bei Sozialraumkonferenzen im Rheinisch-Bergischen Kreis

Motiv Mensch Logo | Foto: © 2018 Rheinisch-Bergischer Kreis

In Zusammenarbeit mit seinen Kommunen plant der Rheinisch-Bergische Kreis, Sozialraumkonferenzen in ...mehr Details

800 Bäume für den Klimaschutz: Wir unterstützen Plant-for-the-Planet!

Plant_for_the_Planet_Baumspende_Grobe_Dialog_Basis

Ziel der Initiative Plant-for-the-Planet ist es, auf der ganzen Welt Bäume zu pflanzen, um so die Kl...

Baustellenmanagement: Marktplatzumgestaltung und Innenstadterneuerung in Breisach am Rhein

Infoveranstaltung_Breisach_DIALOGBASIS

Der Breisacher Marktplatz ist für Bürgerschaft, Gewerbetreibende sowie Besucherinnen und Besucher Mi...

Infoveranstaltung zum Ausbau der B292

Infoveranstaltung_B292_Planwand_DIALOG_BASIS

Die B 292 zwischen Waibstadt und Helmstadt soll 3-streifig ausgebaut werden. Durch zu enge Kurvenrad...

Workshop zur Bürgerbeteiligung von Migrant/innen für Migranten/innen

©Allianz für Beteiligung

Herrenberg – die selbsternannte Mitmachstadt. Doch machen wirklich alle mit? Wie steht es um die Bet...

Modulare Stadtteilassistenz in Stuttgart-Ost

Das Gebiet Stuttgart 29 – Teilbereich Stöckach – im Stuttgarter Osten wurde 2012 in das Bund-Länder-...

Podiumsdiskussion zur Bürgerbeteiligung: DIALOG BASIS berichtet von Erfolgen in Stuttgart-Ost

Der Ortsverband Stuttgart-Osten der Grünen lud am 22. November 2016 zur Veranstaltung „Bürgerbeteili...mehr Details

NanoDiode Governance Workshop in Brüssel

NanoDiode_DIALOGBASIS_MikkoRissanen

Am 4. Dezember 2015 organisierte das europäische Projekt NanoDiode einen Expertenworkshop bei der EU...mehr Details

Karlsruher Kosmetiktag 2016 Claims und Wahrheit

Kosmetik ist im Trend. Gepflegtes, jugendliches und sportliches Aussehen soll Erfolg in Beruf und Pr...mehr Details

IVSS-KONFERENZ „ENDOCRINE DISRUPTORS AND SENSITISING SUBSTANCES“

IVSS_Endocrine_Disruptors_DIALOGBASIS

Endokrine Disruptoren – endokrin aktive Substanzen, die Veränderungen des Hormonsystems im Körper ve...